Skip to main content

Wie viel verdient man mit dem Amazon Partnerprogramm

Das Amazon Partnerprogramm ist für viele Affiliates sehr interessant, aber wie viel kann man hier verdienen Pro Sale, Klick und View? Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund. Dafür schauen wir uns ein paar Amazon Affiliates an und deren Einnahmen.

Amazon Partnerprogramm
Amazon Affiliate WordPress Plugin - Das #1 Plugin für erfolgreiches Affiliate Marketing

Kann man auf Amazon schnelles Geld verdienen?

Von vielen ist es der Traum im Internen schnelles Geld zu verdienen, aber wie immer wird man hier auch nicht über Nacht reich.

Es dauert einfach seine Zeit, um dauerhafte Einnahmen im Affiliate-Marketing aufzubauen auch mit dem Amazon Partnerprogramm.

Davon leben oder gutes Geld verdienen geht nur mit viel Erfahrung, Kreativität und Ausdauer.

Wie viel verdient man pro Sale, Klick und View mit dem Amazon Partnerprogramm?

Man muss einige Bedingungen und Voraussetzungen erfüllen, um mit dem Amazon Partner Programm gutes Geld zu verdienen. Man sollte schon einige Besucher haben bevor man mit dem Amazon Partnerprogramm startet.

Doch die analysierte Anzahl Besucher ist nicht das alleinige. Es kommt sehr auf die Qualität der Besucher an grade im Affiliate-Marketing. Man kann nur dann gute Einnahmen erzielen, wenn man Besucher hat die bestimmte Probleme, Sorgen und Wünsche haben die bereit sind dafür zu bezahlen.

Setzt man das voraus kann man sich die Einnahmen pro Sale, Klick und View ansehen. Viele Faktoren haben Einfluss darauf, wie hoch die Einnahmen wirklich sind da jede Website anders ist.

Einnahmen pro Klick

Die potenziellen Einnahmen haben sich durch die Änderungen an der Amazon PartnerNet Vergütung verändert.

Ich kann das nicht bestätigen, das viele Affiliates über niedrigere Einnahmen klagen. Bei mir ist es gleich geblieben, nur Veränderungen in manchen Produktkategorien gab es.

Einnahmen pro Klick gibt es beim Affiliate-Marketing nicht. Der Sinn hinter dem Affiliate-Marketing ist ja das Ergebnisse entlohnt werden. Also vermittelte Verkäufe. Man kann aber trotzdem in der Statistik im Amazon PartnerNet sehen wie hoch die durchschnittlichen Einnahmen pro Klick sind

In der Weinachts Shopping Zeit wahren es so 10 Cent pro Klick und ansonsten sind es so 10 Cent. Das schwankt aber manchmal.

Die Höhe der Besucher, die nach dem Klick wirklich etwas kaufen, nennt man Conversionrate und davon hängt es ab. Je nachdem wie passend zur Saison liegt die Conversionrate bei mir zwischen 7 und 12 %.

Auch von der Produktkategorie hängen die Einnahmen ab. Man sollte die Produkte nicht durcheinander bewerben, sondern ein Produkt sehr genau. Dann sind hier 1 – 10 % möglich.

In dieser Case Study bekommt man interessante Einblicke dazu. Hier werden 3 Websites hinsichtlich ihrer Conversionrate und ihrer Einnahmen analysiert. Eine Seite hat hier bei 4000 Klicks 400 € eingenommen dass ins 10 Cent pro Klick. Eine andere 716 € bei 9900 Klicks das sind 7 Cent.

Und in dieser Case Study hat eine Englische Affiliate Website 2377 $ bei 8500 Klicks verdient, das sind 27 Cent pro Klick.

Diese Zahlen stimmen also mit meinen eigenen Erfahrungen überein. Um mehr Einnahmen zu generieren braucht man also mehr Klicks. Es zeigt aber auch das die Einnahmen pro Klick stark von den Faktoren, Conversionrate und der Nische abhängt.

Einnahmen pro View

Eine Vergütung pro View gibt es auch nicht beim Amazon Partnerprogramm. Man verdient nur dann, wenn die Person etwas kauft.

Man kann aber die Einnahmen trotzdem berechnen, anhand der eigenen und der Partnernet Statistik. So lagen die Einnahmen einer Seite bei 19 € pro 1000 Views. Bei einer anderen 26 pro 1000 Views. Bei der englischen Seite bei 60 $ was sehr, sehr gut ist.

Bei kleineren Nischen Websites sind die Einnahmen höher pro 1000 Views als bei großen Blogs. Bei den kleineren Websites steigt die Conversion Rate da diese viel besser Optimiert und viel fokussierter sind.

Einnahmen Pro Sale

Die Einnahmen pro Sale kann man ebenfalls in der Amazon Statistik sehr gut einsehen. Hier kommt es aber drauf an, sind es teurer oder günstigere Produkte bei teuren sind die Einnahmen pro Sale natürlich höher.

Bei einer Website z. B. lagen, die einnahmen in einem Monat bei 34 € pro Sale. Das sind Z. B. teuren Produkte, dafür ist auch die Conversionsrate niedriger. Bei einer anderen Website wahren es nur ein Euro pro Sale, aber mit einer sehr hohen Conversion Rate.

Die einnahmen pro Sale, kann man nur pro Website berechnen nicht Pauschalisieren für alle Seiten.

Mit dem Amazon Plugin mehr Geld verdienen

Mit dem Einsatz des AAWP Plugins für das Amazon Partnerprogramms habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Man kann auch aus dem Sitestrip einfach den Affiliate link nehmen, oder das dort angebotene Widget.

Man kann aber die einnahmen durch das AAWP deutlich Steigern. Damit kann man nicht nur Aufmerksamkeit starke Produktboxen ausgeben, sondern auch Vergleichstabellen, aktuelle Angebote und Bestseller Listen.

Das sorgt sowohl auf Affiliates Websites als auch auf Blogs für mehr Einnahmen.

Fazit

Man kann sagen das die Amazon Partnerprogramm Einnahmen pro Sale, Klick und View bedingt vergleichbar sind.

Jede Website hat hier unterschiedliche Werte. An den oben genannten Werten kann man sich nur grob orientieren.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Das #1 Plugin für erfolgreiches Affiliate Marketing